Die Hausratversicherung ist eine der günstigsten Versicherungen auf dem deutschen Markt. Dennoch gibt es viele Menschen, die sich mit der Materie nicht auskennen, aber trotzdem den einen oder anderen Euro sparen möchten. Auf Grundlage zahlreiche Testergebnisse hat hausratversicherung. org die günstigsten Versicherungen verglichen und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: CosmosDirekt schlägt Axa und ASSTEL im Direktvergleich.

Image

CosmosDirekt ist eine der bekanntesten Versicherungen in Deutschland und konnte sich erst vor kurzem die Bestnote von Map Report sichern. Auch im Test von hausratversicherung.org konnte CosmosDirekt die Gesamtnote 1,1 erreichen und ist somit Testsieger. Hier geht es zum Angebot.

Image

ASSTEL ist ein junger Versicherer der Gothaer und bietet seine Produkte hauptsächlich auf dem direkten Weg im Internet an. Die Hausratversicherung wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den besten Produkten auf dem Markt.

Image

Axa ist eine der größten Versicherungskonzern weltweit und verkauft seine Produkte auf dem klassischen Weg über den indirekten Weg. Kundenzufriedenheit gehört zu den größten Argumenten des Konzerns.

Das Leben ist schön, aber es ist auch unberechenbar. Deshalb sollte man auf bestimmten Versicherungsschutz nicht verzichten. Man sollte einerseits darauf achten, dass man sich selbst gut versichert hat und dafür gesorgt ist, dass die Familie finanziell abgesichert ist, wenn einem selbst etwas passiert. Aber man darf auch das Hab und Gut nicht vergessen, denn auch im Haus gibt es viele Dinge, die man versichern sollte. Hier eignet sich am ehesten eine Hausratversicherung, denn sie versichert den Hausrat. Nun stellen Sie sich vielleicht die Frage, was genau der Hausrat ist und darüber und über vieles mehr, was bezüglich der Hausratversicherung wichtig ist, wollen wir Sie im Folgenden informieren.


Weil das am meisten interessiert, wollen wir mit der Frage beginnen, was denn eigentlich genau der Hausrat ist. Nun, zum Hausrat gehören alle beweglichen Dinge, die sich in der Wohnung, auf dem Balkon, auf der Terrasse oder in der Garage des Versicherten befinden. Bewegliche Dinge sind dann beispielsweise alle Einrichtungsgegenstände, die man meist mühsam ausgesucht hat. Also alle Schränke, Tische, Stühle, Betten und solche Dinge eben. Da aber bei vielen Hausratversicherungen die Beweglichkeit eine Grundvoraussetzung ist, sollte man bei seinem Anbieter auf jeden Fall nachfragen, wie sich das mit Einbauküchen verhält. Eine Einbauküche ist meist sehr teuer und man möchte genau aus diesem Grund, dass sie im Versicherungsschutz der Hausratversicherung enthalten ist. Die Hausratversicherungen lassen auch meist mit sich verhandeln, was aber dann natürlich auch bedeuten kann, dass die Beiträge ansteigen.


Aber nicht nur Einrichtungsgegenstände gehören zum Versicherungsschutz der Hausratversicherung, sondern auch alle Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände. Also beispielsweise auch der Inhalt der Küchenschränke, wenn schon die Küche an sich vielleicht nicht mit versichert wird. Auch der Inhalt des Kleiderschrankes wird mit versichert. Da sich aber gerade hier drin oft teure Schätze befinden, sollte man dies der Hausratversicherung auf jeden Fall mitteilen. Denn teure Pelze oder ähnliches sollten gesondert versichert werden, da es sonst schnell zu einer Unterversicherung kommen kann.

Image